Das “Königreich der Eisenbahnen” (“kingdom of trains”) ist eine der neuesten Attraktionen im “Prater”, dem großen Vergnügungspark in der österreichischen Bundeshauptstadt Wien.

Die Modellbahnanlage zeigt Wien im Maßstab 1:87 (H0). Die ganze Anlage ist mehr oder weniger eine große quadratische Fläche, die von 3 Seiten zugänglich ist. Damit man alles von oben sehen kann ist sie nicht einmal in Kniehöhe – anders als bei anderen Anlagen, die zumeist nur wenige Meter tief, dafür aber langgezogen und ungefähr in Bauchhöhe sind.

Das Modell ist auf die wichtigsten Gebäude reduziert. Trotzdem ist alles ungefähr im richtigen Teil der Stadt und an der richtigen Stelle. Ein bisschen mehr “Action”, also mehr fahrende Züge, mehr (fahrende) Autos und mehr Figuren würden der Anlage aber gut tun. Vom Andrang wie im Miniatur-Wunderland Hamburg (siehe Bericht hier) ist man noch ganz, ganz weit entfernt, was uns aber nichts gemacht hat, denn so konnten wir über eine dreiviertel Stunde lang absolut ungestört fotografieren, was das Zeug hält.

Zusätzlich findet man auch noch viele weitere dinge, zum Beispiel leider ziemlich lieblos gemachte Lego- und Lego-Duplo-Städte ohne Grundplatten und fast ohne Figuren und somit eher fad. Überhaupt nicht fad war die Modellauto-Rennstrecke. Weiters gibt es noch eine kleine Sylvanian Families-Landschaft mit Häusern und vielen vermenschlichten Tierchen. Eine begehbare Straßenbahngarnitur ist ein toller Platz, um sich fotografieren zu lassen. Auch eine BRIO-Holzeisenbahnanlage ist ausgestellt und man kann auch selbst mit BRIO bauen. Ein kleiner Parcours mit Ride-On-Cars ist ebenfalls vorhanden.

Schließlich gibt es noch einen Shop und der war leider die größte Enttäuschung. Außer nicht einmal 10 tschechoslowakischen Modellbausätzen und einem Sortiment an SIKU-Fahrzeugen gab es dort fast nur billigen Krimskrams, wie es ihn halt in Souvenirläden oder an Autobahnraststätten gibt. Wie toll wäre es gewesen, dort noch ein paar Modelle von österreichischen Einsatzfahrzeugen von Herpa, Rietze & Co. einzukaufen oder vielleicht auch die eine oder andere ÖBB-Lok im Maßstab 1:87 erwerben zu können.

Die Grundidee ist wirklich toll, die Location ebenso. Es gibt aber noch sehr, sehr viel Ausbau- und Verbesserungspotential. Auf der Habenseite steht aber auf jeden Fall sehr nettes und zuvorkommendes Personal!

Weitere Informationen gibt es auf www.koenigreich-der-eisenbahnen.at!