Das Christkind ist der traditionelle weihnachtliche Geschenkebringer in Österreich, der Schweiz, Teilen Deutschlands und anderen Gegenden Europas. Abhängig von der Gegend ist es entweder die Darstellung von Jesus Christus als Kind oder eine Art Engel.

“Christkindl” (eine Verniedlichungsform von “Christkind”) ist auch der Name eines Stadtteils der oberösterreichischen Stadt Steyr.

In Christkindl gibt es eine sehr bekannte Kirche mit einer Statue, die Jesus als Kind darstellt.

Eine andere Attraktion ist das temporäre Postamt, das jedes Jahr um die Weihnachtszeit geöffnet hat und jedes Jahr einen neuen Sonderstempel hat. Tausende Menschen besuchen dieses Postamt jedes Jahr, um ihre Weihnachtspost dort aufzugeben, damit diese dann mit dem bei Philatelisten sehr begehrten Sonderstempel abgestempelt wird.

Im Pfarramt von Christkindl kann man zwei sehr bekannte Weihnachstkrippen besuchen: Im Erdgeschoss befindet sich die von Karl Klauda (1855-1939) in den Jahren 1899-1939 geschaffene mechanische Krippe. Sie hat mehr als 300 aus Lindenholz geschnitzte Figuren, die verschiedene biblische Szenen, beginnend mit Adam und Eva, zeigt.

Im Obergeschoss kann man die vom Südtiroler Schnitzer Ferdinand Pöttmesser (1895-1977) geschnitzte “Pöttmesser-Krippe” besuchen. Mit über 700 Figuren und einer Grundfläche von 58 m² zählt sie zu den größten Weihnachtskrippen Österreichs.

Weitere Informationen zu Christkindl und den beiden Krippen auf www.christkindlregion.com!